Hände weg von unseren Kindern

Hände weg von unseren Kindern

Hände weg von unseren Kindern

Impfstoffzulassung für Kinder ab fünf

Frank Ulrich Montgomery, der Vorsitzende des Weltärztebundes, hofft darauf, dass bald auch Kinder ab fünf Jahren gegen Covid19 geimpft werden können. Im Gespräch mit dem SWR, sagte Montgomery: „Ich weiß, dass es Studien gibt und hoffe, dass die bald zu Ergebnissen kommen, dass man auch Kinder ab dem Alter von fünf Jahren impfen kann. Das wäre ein großer Schritt vorwärts.“

Vorsichtig müsse man dabei sein, da diese Kinder noch 70 bis 80 Jahre an Lebenserwartung vor sich hätten: „Das ist bei einer Betrachtung von Langzeitfolgen bei einer solchen Impfung besonders schwierig„, so Montgomery. Zudem forderte der Vorsitzende, das Impftempo bei all denjenigen, die man impfen könne, zu erhöhen: „Wir müssen versuchen, auch diejenigen, die noch impfskeptisch sind, davon zu überzeugen, dass diese Impfung ein absolut lebensrettender und lebenserhaltender Akt ist“.  Abschließend berichtete er über den Umgang mit konträren Positionen (Falschmeldungen über den Nutzen und die Gefahren der Impfstoffe): „Das kann man nur durch Transparenz und Offenheit und klare Zahlen. Das kann man auch nicht, indem man sagt, es gäbe keine Nebenwirkungen bei den Impfungen. Natürlich gibt es die. Nur: Die sind viel, viel geringer als das Risiko der Erkrankung selbst“.

Ungeachtet dessen, dass immer mehr Personen- und Altersgruppen geimpft werden dürfen, bleiben die Zuständigen weiterhin in der Bringschuld von Nachweisen zur Legitimierung aller Maßnahmen. Blickt man auf den Impfstart zurück, so erschließen sich die aktuellen Gegebenheiten immer noch nicht. Anhand welcher Daten wurde mit dem Alter der Patienten jongliert? Anhand welcher Daten entfielen die einstigen Diskussionen zu den einzelnen Impfstoffen? Erinnert sich wirklich niemand mehr daran, dass so manch ein Impfstoff, aufgrund von negativen Konnotationen, sogar umbenannt werden musste? Warum wandelt sich das Negative immer mehr in Richtung Positive? Meiner Meinung nach, liegt es nicht am bahnbrechenden Pharmaerfolg, sondern vielmehr an der Tatsache, dass sich die Bürger mit der indirekten Impfpflicht und dem Wegfall ihrer Grundrechte abgefunden und nachgegeben haben. Die Ungerechtigkeit wird akzeptiert, es wird sich geimpft, um nach außen hin als Gesellschaftsretter dazustehen, obwohl im Inneren lediglich der Wunsch danach besteht, alte Freiheiten um jeden Preis zurückzugewinnen.

Apell an Politik, Medien und Werbung:

Hände weg von unseren Kindern! Es gibt keine validen Langzeitstudien wie sich die Impfung Jahre danach auf unsere Kinder auswirkt! (Zumindest sind mir keine bekannt. Wer verlässliche Studien findet, kann sie mir gerne an roland.magerl@afd-landtag.bayern senden.) Aber wir wissen, dass Corona für Kinder kaum eine Gefahr darstellt. Würden nicht so exorbitant viele Tests bei Kindern durchgeführt, blieben die meisten Erkrankungen ohnehin unbemerkt.

Liebe Eltern, Kinderärzte und Impfärzte

bitte informiert euch umfassend über die sogenannten Impfstoffe. Wägt sorgfältig ab, ob diese Impfung mehr Nutzen oder mehr Schaden für unsere Kinder bringen wird.

Wenn man Freiheit und Ansehen in der Gesellschaft nur durch „Impfungen“ erreicht, wieviel ist sie dann Wert. Wie lange hält dann die Freiheit und das Ansehen?

Bleibt aufrecht und standhaft. Hört auf euer Herz. Schützt euere Kinder – Ihr habt sie nur einmal.

Euer Roland Magerl


https://www.swr.de/swraktuell/radio/weltaerztebund-hofft-auf-impfstoffzulassung-fuer-kinder-ab-fuenf-100.html

https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-coronavirus-freitag-271.html#Weltaerztebund-hofft-auf-Impfung-fuer-Kinder-ab-fuenf

Freiheit durch impfen… – Jetzt doch nicht?

Freiheit durch impfen… – Jetzt doch nicht?

Freiheit durch impfen – Jetzt doch nicht?

Es ist absolut absurd, wenn nicht sogar kriminell was derzeit in unserem einst so schönen Deutschland vor sich geht!

Zunächst wurden viele Menschen vor allem mit Angst geimpft um, sich schließlich gegen Corona die reale/n Spritze/n setzen zu lassen. Viele von Ihnen wurden mit mRNA-Medikamenten behandelt.

Nun aber lässt ein Artikel des Redaktionsnetzwerks Deutschland aufhorchen.
Mehr als 10.000 Impfdurchbrüche: RKI fordert jetzt PCR-Tests für Geimpfte.

Aus dem RKI-Bericht gehe hervor, dass es bereits mehr als 10.000 Impfdurchbrüche gab. Da stellt sich die Frage, wie hoch ist die Dunkelziffer?

Erst machten Politiker und Medienvertreter den Menschen Angst!

Und ich habe vollstes Verständnis für die ängstlichen Menschen in unserem Land.

Wenn man von früh bis spät nichts anderes hört als Corona Corona Coronaschlimm schlimm schlimm Dann reagieren vorsichtige Menschen natürlich ängstlich.

Dann wurden die Wundermittel gegen Corona angepriesen. Die sogenannten mRNA-Vakzine.

Viele Menschen klammerten sich an die Hoffnung, dank dieser schnell entwickelten „Impfstoffe“, gegen Corona geschützt zu sein und dadurch ihre Grundrechte und Freiheiten zurückzubekommen. Leider hat mir die Erfahrung aus den Gesprächen mit vielen Menschen gezeigt: Viele lassen sich nicht gegen Corona impfen, sondern sie wollen einfach nur ihr altes Leben, die alte Normalität zurück. Sie wollen essen gehen, verreisen, ins Kino usw. alles was ein wenig Entspannung und Ausgleich schaffen könnte, während dieser Laborpandemie.

Und diejenigen, die sich bisher noch nicht „impfen“ haben lassen, weil sie die per Notfallzulassung zugelassen Vakzine nicht injiziert bekommen wollen, oder weil sie Angst vor möglichen Nebenwirkungen haben, ja diesen Menschen wollte man anders beikommen.

Und zwar durch Druck auf ungeimpfte!

So manch einer ließ sich mit einer Bratwurst ködern. Andere wiederum waren cleverer und haben sich ein paar Euro dazuverdient oder bekamen Gutscheine.

Und diejenigen, die dieser Impfpropaganda nicht folgen wollen, denen versucht man mit Druck, Ausgrenzung und Angst beizukommen.

Und doch stellt sich heraus, was ich schon länger vermutet habe, die Impfung ist wohl doch nicht so wirksam wie uns vorgegaukelt wurde! Von etwaigen Nebenwirkungen ganz zu schweigen.

Im Zweifelsfall empfehle ich jedem, hört auf euer Herz und entscheidet euch notfalls gegen eine Impfung.

Es ist höchste Zeit, die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen!

Euer Roland Magerl


Quellen:

Impfdurchbrüche:

https://www.rnd.de/gesundheit/corona-ueber-10-000-impfdurchbrueche-rki-will-pcr-tests-fuer-geimpfte-6IXGWCE75DSOSAORJVWPZF7IN4.html

https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/corona-news-ticker-fuer-die-kw-31,SeuLaJo

Druck auf ungeimpfte:

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/corona-impfung-wie-viel-druck-auf-ungeimpfte-ist-erlaubt-17460726.html

https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/corona-gipfel-bund-und-laender-erhoehen-druck-auf-ungeimpfte,SfgJfL9

https://www.n-tv.de/politik/Soeder-sieht-2G-Strategie-kommen-article22735958.html


Freiheit durch impfen... Jetzt doch nicht?


Freiheit durch impfen… – Jetzt doch nicht?

AfD gegen ImpfPFLICHT

AfD gegen ImpfPFLICHT

Nur die AfD ist gegen eine direkte und indirekte Impfpflicht!

Auch den Winkelzug einer Impfnachweispflicht lehnen wir strikt ab.

Impfen“ muss freiwillig sein und bleiben.

Es darf keine Beeinflussung durch Gewalt, Betrug, List, Druck, Vortäuschung oder irgendeine andere Form der Überredung oder des Zwanges angewendet werden!

AfD wählen um diesen Spuk ein Ende zu setzen.

Deutschland.
Aber normal.

Ist der Pharmalobbyist Jens Spahn glaubwürdig?

Ist der Pharmalobbyist Jens Spahn glaubwürdig?

Ist der Pharmalobbyist Jens Spahn glaubwürdig?

Wie glaubhaft die Aussagen des Pharmalobbyisten Spahn sind, wissen wir nicht erst seit dem 2. Lockdown.

Damals verkündete er vollmundig: „Man würde mit dem Wissen von heute keinen Einzelhandel mehr schließen. Das wird nicht nochmal passieren“.

Was drei Monate später passierte mussten wir alle erleben.

Nun lässt die dritte Ikone der Coronapandemie wieder einen Knaller los.

Für Geimpfte wird es laut Spahn keinen erneuten Lockdown geben…

Lassen wir uns überraschen, ob er dieses Mal Wort hält.

Sie Fragen sich wer die erste und zweite Ikone der Coronapandemie sind?
Schreiben Sie uns Ihre Meinung in die Kommentare ;)


Quellen:

Mit dem Wissen von heute…

Keinen Lockdown für Geimpfte


🇩🇪🇩🇪🇩🇪🇩🇪🇩🇪🇩🇪🇩🇪🇩🇪🇩🇪🇩🇪🇩🇪🇩🇪🇩🇪🇩🇪
Folgt mir auf meinen Kanälen:

Link zu diesem Artikel:
Zum teilen außerhalb der sozialen Medien.


Masken bleiben fester Bestandteil unseres Lebens…

Masken bleiben fester Bestandteil unseres Lebens…

Masken bleiben fester Bestandteil unseres Lebens…

Wer sich zuletzt über eine erneute Coronawelle ärgerte, wird auch heute nicht glücklich gestimmt.

Oftmals werde ich in meinem privaten Kreis gefragt, wie ich die Lage rundum Corona einschätze und wann die Maßnahmen fallen würden.

Selbstverständlich kann auch Ich keine verbindlichen Angaben tätigen, allerdings kann ich seit gestern auf die Prognose von Erwin Rüddel (CDU-Gesundheitspolitiker) verweisen: „Die Maske wird, glaube ich, auch in fünf Jahren unser Leben noch mitgestalten“. Meiner Einschätzung nach, ist die wohlgenährte CDU fest davon überzeugt erneut regierend auf Bundesebene (vielleicht sogar Kanzlerebene) zu agieren.

Bedenken Sie deshalb gut, welche Partei Sie im September wählen möchten.

Innerhalb von zwei Jahren wurde die deutsche Wirtschaft nahezu gegen die Wand gefahren, unsere Kinder wurden einem Großteil ihrer Bildungs- und Sozialangebote beraubt, das Grundgesetz wurde kurzerhand neu interpretiert und von der Gesundheitspolitik möchte ich erst gar nicht anfangen.

Der Realitätsverlust der alteingesessenen Meinungsmacher ist bedrückend … Coronatests werden kostenpflichtig; Geimpfte sind privilegiert zu behandeln und so weiter und so fort.

Deutschland steuert auf direktem Kurs Richtung Zweiklassengesellschaft – Geimpfte & Ungeimpfte.

Nur mit der AfD können wir zur Normalität zurückkehren.

Deutschland. – Aber normal.

https://www.n-tv.de/politik/Masken-gehoeren-in-fuenf-Jahren-noch-dazu-article22733025.html

Pin It on Pinterest